In die Sicht­bar­keit gebannt, Graz

Per­so­na­le Gerhard Lojen

ORF Stei­er­mark
Aus­stel­lungs­dau­er: 4.3. bis 10.4.2011
Mar­bur­ger­stra­ße 20, 8042 Graz

„Könnte es nicht so sein, dass alle Bilder dieser Welt schon immer bestehen und einige durch die Künst­ler in die Sicht­bar­keit gebannt werden?“ Mit diesem poe­ti­schen Satz hat Gerhard Lojen in einem Inter­view mit Peter Weibel sein künst­le­ri­sches Credo for­mu­liert. Seine Aufgabe sah er darin, die die ihm als Künst­ler zugäng­li­chen Bil­der­wel­ten anderen Men­schen zu öffnen. Fünf Jahre nach seinem allzu frühen Tod im Dezem­ber 2005 folgt die ORF Galerie mit einer Retro­spek­ti­ve seinem Pos­tu­lat und ruft seine Bil­der­wel­ten in Erinnerung.
Peter Wolf